Apollo Media / Chorus-Gruppe

Der Brancheninformationsdienst fondstelegramm berichtet in seiner Ausgabe vom 10.03.2006, dass die in München ansässige Medienfondsinitiatorin Apollo Besuch von der Steuerfahndung erhielt. Die Vorwürfe lauten auf Steuerhinterziehung und Betrug. Ein Ermittlungsverfahren wurde bereits eingeleitet.

Gegenüber dem fondstelegramm soll der Apollo-Geschäftsführer die Durchsuchung bestätigt haben. Die Anschuldigungen wies er jedoch zurück. Apollo habe den Steuerbehörden nach Bekanntwerden der Vorwürfe gegenüber den VIP-Fonds alle erforderlichen Unterlagen übergeben.

Offenbar scheint es Parallelen zu den VIP-Fonds zu geben, gegen die eine ganze Reihe von Klagen anhängig sind.