Wir haben mittlerweile zahlreiche Fonds "unter Beobachtung", weil sie inzwischen ein sehr hohes Verlustrisiko für die Anleger entwickelt haben - darunter auch eine Vielzahl von Immobilienfonds.

Eine Liste aller "Fonds unter Beobachtung"-  nach Ausgabejahr sortiert - finden Sie HIER. Sind dort Fonds gelistet, in denen auch Sie finanziell engagiert sind, sollten Sie umgehend Kontakt mit uns aufnehmen. Sie können auch gleich diesen Erstkontakt-Fragebogen ausfüllen.

Immobilienfonds

Immobilienfonds sind der Klassiker unter den Kapitalanlageprodukten. Aber die Risiken dieser Produkte haben sich im Laufe der vergangenen Jahre verlagert.

So sind neben die klassischen Risiken wie die zutreffende Bewertung der Immobilien und der Ermittlung eines angemessenen Kaufpreises inzwischen auch Risiken im Zusammenhang mit der Finanzierung in Fremdwährungen oder juristische Probleme bei Auslandsimmobilien getreten.


Bei sogenannten „Offenen Immobilienfonds“ kommen weitere Risiken hinzu, die sich zum Beispiel beim plötzlichen Abzug größerer Kapitalmengen durch institutionelle Investoren ergeben können.

Wir haben aktuell einige Hundert Immobilienfonds unter Beobachtung und können gemeinsam mit unseren Kooperationspartner eine wirtschaftliche Analyse schon vor Ihrer Anlageentscheidung vornehmen. Weiterführende Informationen finden Sie in der "Infothek" unter dem Stichpunkt "Fonds in Bearbeitung".

Wir prüfen gern für Sie, ob Haftungsansprüche gegen den Vermittler bestehen. Einen Erstkontakt-Fragebogen finden Sie HIER.


HANNOVER LEASING Wachstumswerte Europa III (HL 193): KapMuG-Verfahren vor dem OLG München eröffnet - Anleger können sich kostengünstig anschließen

Das Oberlandesgericht (OLG) München hat jetzt das Musterverfahren in Sachen HANNOVER LEASING Wachstumswerte Europa III (HL 193) eröffnet. Alle Anleger, die bislang noch keine Prospekthaftungsklage führen, können deshalb ihre Ansprüche jetzt kostengünstig geltend machen.

Dazu können Sie sich einer Streitgenossenschaft anschließen, also einer Art Sammelklage, oder Sie melden Ihre Ansprüche durch uns zunächst nur an.

In beiden Fällen unterbrechen Sie die Verjährung und gehen sicher, dass Sie bei einem für die HL 193-Anleger positiven Musterentscheid nicht leer ausgehen.

Für diejenigen, die zunächst abwarten wollen, wie das Musterverfahren ausgeht, ist die Anmeldung eine kostengünstige Option zur Wahrung ihrer Ansprüche, die ohne eine eigene Klage oder Anmeldung auf den Tag genau zehn Jahre nach Zeichnung unwiderruflich verjähren würden.

Zum Teil unterscheiden sich die Kosten für Anmeldung und Klageinreichung kaum voneinander, wie wir HIER beispielhaft für Sie dargestellt haben.

Falls Sie eine Anmeldung bevorzugen, müssen Sie nun allerdings rasch handeln. Der Zeitraum zur Anmeldung von Ansprüchen ist gesetzlich begrenzt.

Bitte beachten Sie jedoch: Unmittelbar am Musterverfahren teilnehmen können Sie nur, wenn Sie eine Klage einreichen. Daher empfiehlt sich die Anmeldung vor allem für diejenigen Anleger, die nur die Verjährung unterbrechen wollen. Ergeht dann ein für die Anleger positiver Musterentscheid, ist dieser für „Anmelder“ allerdings nicht bindend. Auch „Anmelder“ müssten danach immer noch eine eigene Klage einreichen, um Ihre Ansprüche tatsächlich durchzusetzen. Zudem gilt das „Entweder-oder-Prinzip“: nach einer Anmeldung ist eine Klage während der Dauer des Musterverfahrens ausgeschlossen.

Über Vor- und Nachteile der beiden Möglichkeiten informiert Sie gerne ausführlich Frau Rechtsanwältin Christina Gladkich. Sie beantwortet Ihnen auch alle weiteren Fragen. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Mehr Informationen zum Fonds HL 193 finden Sie auch HIER.

Das KWAG-Anleger-Info können Sie auch als PDF-Datei HIER herunterladen.


Zur aktuellen Information versenden wir von Zeit zu Zeit ausführliche Rundschreiben an Anlegerinnen und Anleger von Immobilienfonds, die wir in Bearbeitung haben. Die Schreiben enthalten zum Teil auch Abstimmungsformulare und/oder Fragebögen.

Sie finden diese Rundschreiben mit den jeweiligen Anlagen hier als PDF-Dateien zum Download.

Wenn Sie künftig auch die aktuellen KWAG-Anleger-Rundschreiben per Post erhalten möchten, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.



Hier finden Sie aktuelle Informationen und News zum Thema.



Auch die letzten Ansprüche verjähren bis zum Jahresende, handeln Sie rasch. Es ist bereits fünf vor zwölf!

 

Weiterlesen

Achtung: Absolute Verjährung ab Juli 2018!

Weiterlesen

Das Landgericht München hat in zwei von KWAG - Rechtsanwälte geführten Verfahren die Hannover Leasing GmbH & Co. KG und die Hannover Leasing Treuhand-Vermögensverwaltung GmbH verurteilt, die Beteiligungen zweier Anleger rückabzuwickeln und ihnen Schadensersatz zu leisten.

Weiterlesen

Die Hannover Leasing GmbH & Co. KG und die Hannover Leasing Treuhand-Vermögensverwaltung GmbH sind verurteilt worden, einem Anleger seine Beteiligung am Fonds Hannover Leasing Wachstumswerte Europa I GmbH & Co. KG zu erstatten - zuzüglich Zinsen. Das Urteil wurde von KWAG - Rechtsanwälte erstritten....

Weiterlesen

Sowohl Investoren als auch Mieter finden kaum noch Flächen. Das wird teuer – für beide Seiten.

Von Michael Fabricius in DIE WELT mobil, erschienen am 13. 7. 2016

Weiterlesen

Eine Kolumne von Hermann-Josef Tenhagen, erschienen in SPIEGEL ONLINE, 10. 7. 2016

Weiterlesen

FONDS professionell: Das Emissionshaus MPC Capital wird von der Kanzlei KWAG massiv angegriffen. Weil die Fondsprospekte fehlerhaft seien, fordern die Juristen nun, dass die MPC Gruppe die Forderungen gegen die Treundhandgesellschaft TVP übernimmt.

Weiterlesen