Betrugsskandal um P&R: Ermittler klagen Firmengründer Roth an

Nach dem Milliardenbetrug bei der insolventen Containerfirma P&R hat die Staatsanwaltschaft München I Anklage gegen Firmengründer Heinz Roth erhoben, das melden am 8. 2. 2019 verschiedene Medien, darunter auch n-tv.

Dem 75 Jahre alten Manager werden demnach 414 Fälle des gewerbsmäßigen Betrugs mit einem Schaden von knapp 18 Millionen Euro vorgeworfen, wie der Leitende Oberstaatsanwalt Hans Kornprobst gegenüber der Nachrichtenagentur DPA sagte. Es sei nur ein kleiner Teil der "gigantisch großen Anlagesumme" von 3,5 Milliarden Euro berücksichtigt worden, hieß es weiter.

Roth sei die Schlüsselfigur in einem der größten Betrugsfälle der deutschen Nachkriegsgeschichte. Der Gesamtschaden steht offensichtlich noch nicht fest, übertrifft die jetzt angeklagten Fälle aber bei weitem. Zum Zeitpunkt der Pleite im März 2018 hatten etwa 54 000 Anleger Geld bei P&R angelegt.

P&R könnte damit laut n-tv sogar den Flowtex-Skandal der 90er Jahre übertreffen, den bisher größten Betrugsfall der deutschen Nachkriegsgeschichte. Flowtex-Boss Manfred S. - genannt "Big Manni" - und seine Komplizen hatten über 3.000 nicht vorhandene Spezialbohrmaschinen für unterirdische Bauarbeiten verkauft und damit über zwei Milliarden Euro erschwindelt.

Viele der geprellten P&R-Kunden sind Rentner und Pensionäre, die ihre Altersvorsorge aufbessern wollten. Laut Insolvenzverwalter ist fast ein Drittel der Anleger über 70 Jahre alt.

Nur wenn Sie jetzt schnell sind, haben Sie als Anleger noch Chancen, trotz der Insolvenzen Ihr Investment zu retten.

Sie haben möglicherweise Ansprüche gegen den Vertrieb und gegen Anlageberater. Die Anlagen sind auch durch Kreditinstitute, zum Beispiel die Sparkassen, vertrieben worden. Wurde von dort nicht korrekt über Risiken aufgeklärt, machen wir als spezialisierte Fachanwälte für Bank-und Kapitalmarktrecht mit jahrelanger Erfahrung Schadensersatz für Sie geltend.

Warten Sie nicht weiter, auch wenn es immer noch heißt, "Ruhe bewahren", es werde sich schon alles zum Guten wenden. Das wird ganz sicher nicht passieren. Auch die genannten Mieteinnahmen werden sich aller Wahrscheinlichkeit nach nicht erlösen lassen!

Handeln Sie jetzt!

Wenn Sie weiter warten, steigt nur das Risiko des Totalverlustes Ihres Investments.

Auch für die Anmeldung Ihrer Forderung zur Insolvenztabelle, was zurzeit noch möglich ist, ist unsere Kanzlei die richtige Adresse. Bitte vergessen Sie nicht: Wer zuerst kommt, mahlt zuerst!

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Den in Auszügen zitierten Artikel finden Sie  HIER.