Gerichtsentscheidung: VW muss ein Dieselauto zurücknehmen

Volkswagen muss das Auto eines vom Dieselskandal betroffenen Kunden zurücknehmen. In einem sogenannten Hinweisbeschluss bestätigte das Oberlandesgericht Oldenburg ein Urteil aus einer Vorinstanz, der zufolge der Kunde vom Kaufvertrag zu seinem VW Golf Plus zurücktreten kann, berichten verschiedene Medien, darunter die Nordwest Zeitung (NWZ), am 6. 2. 2019.

Die Zeitung veröffentlicht eine Meldung der Deutschen Presseagentur (DPA), danach nahm VW nach der Ankündigung des Hinweisbeschlusses die Berufung zurück - damit wurde das Urteil der Vorinstanz rechtskräftig.

Volkswagen hält das betreffende Urteil des Landgerichts Osnabrück aber weiterhin für "rechtsfehlerhaft". Das Auto des Kunden, ein VW Golf Plus, sei weiterhin als Euro-5-Fahrzeug eingestuft und zugelassen, wird Volkswagen in der NWZ zitiert. Der 14. Zivilsenat des Oberlandesgerichts Oldenburg war demnach aber der Ansicht, dass das Auto einen Mangel aufwies. Ein Käufer dürfe erwarten, dass ein Auto vorgesehene Abgastests ohne eigens geschaffene Software bestehe. Der Hersteller habe den Kunden arglistig getäuscht, daher habe der Kunde dem Autobauer auch keine Frist zur Behebung des Mangels setzen müssen.

Warten auch Sie deshalb nicht länger. Wir prüfen kostenlos ihre Ansprüche und geben Ihnen fundierte Entscheidungshilfen, auf die Sie sich verlassen können. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir erläutern Ihnen gern, was Sie unternehmen müssen, damit Sie im Abgas-Skandal am Ende nicht auf Ihrem Schaden sitzen bleiben.

Unser Expertenrat zur Musterfeststellungsklage: Sie sind als Besitzer eines abgas-manipulierten Diesel-Fahrzeugs besser beraten, ihre Ansprüche individuell geltend zu machen.

Übrigens: Auch wenn Sie sich bereits der Musterfeststellungsklage angeschlossen haben, könnten Sie dennoch individuell klagen.

Mehr zur Musterfeststellungsklage in einem ausführlichen "KWAG-INFO" zum Download HIER und zum Thema "Abgas-Skandal" auch in der KWAG-Mediathek.

Den in Auszügen zitierten Artikel finden Sie  HIER.