KWAG Aktuell



P&R-Gründer Heinz Roth ist festgenommen worden, meldet am 13. 9. 2018 das Handelsblatt. Zur Last gelegt wird ihm Anleger-Betrug in Milliardenhöhe. Die Staatsanwaltschaft sah Fluchtgefahr.

Weiterlesen

Die Stadt Frankfurt muss ab Februar 2019 ein Dieselfahrverbot einführen. Das entschied das Verwaltungsgericht Wiesbaden, berichten am 5. 9. 2018 zahlreiche Medien, darunter auch tagesschau.de

Weiterlesen

Gleich in vier Fällen entschied jetzt die 4. Zivilkammer des Landgerichts Oldenburg. Volkswagen muss den betroffenen Autokäufern gegen Rückgabe des Fahrzeugs den Kaufpreis erstatten, berichtet am 31. 8. 2018 die Nordwest Zeitung (NWZ).

Weiterlesen

Die Bundestagsfraktionen links der politischen Mitte fordern strengere Gesetze und eine bessere Aufsicht, damit die Kleinanleger vor dem "Grauen Kapitalmarkt" geschützt werden, heißt es auf FONDS Professionell online am 30. 8. 2018.

Weiterlesen

VW will möglichst wenige Entschädigungen an Betroffene des Abgas-Skandals zahlen und setzt dabei in der Berufungsinstanz auf Vergleiche, melden am 30. 8. 2018 verschiedene Medien, darunter auch Heise online.

Weiterlesen

Die Zukunft des Fonds ist unsicher.

Wenn Sie Ihr Kapital retten wollen, müssen Sie jetzt handeln.

Weiterlesen

Es ist offiziell: Daimler muss Hunderttausende Autos europaweit zurückrufen – wegen illegaler Abgas-Software, melden am 21. 8. 2018 verschiedene Medien, darunter auch das Portal t-online.de. Der Konzern habe allerdings Widerspruch gegen die neue Anordnung eingelegt.

Weiterlesen

Die Anleger haben gar kein Eigentum an den Containern der P&R-Vertriebsgesellschaft erworben. Dennoch sieht der Bremer Anwalt Jan-Henning Ahrens Chancen, dass sie ihr Kapital retten können, schreibt der Bremer WESER KURIER am 17. 8. 2018 unter Bezug auf die KWAG-Pressemitteilung.

Weiterlesen

Insolvenzverwalter will Forderungen der Anleger nicht anerkennen und kann geleistete Auszahlungen zurückverlangen.

KWAG-Pressemitteilung vom 16. 8. 2018

Weiterlesen

Das Landgericht Düsseldorf bestätigt Prospektfehler beim CFB-166-Fonds und verurteilte die Gründungsgesellschafter des Fonds zur Rückabwicklung. Begründung der Richter: Hinsichtlich der Betriebskosten des Schiffes sei mit unrealistisch niedrigen Kosten kalkuliert worden. Auch die angesetzten...

Weiterlesen