Medienpräsenz

Mediale Öffentlichkeit ist uns wichtig – der "Waffengleichheit" wegen.

Eine umfassende Berichterstattung in Presse, Hörfunk und Fernsehen ist unverzichtbar zur Vorbeugung von Betrugs- und Schadensfällen auf dem Kapitalmarkt. Mit unserer intensiven Medienarbeit verfolgen wir verschiedene Ziele. Primär möchten wir zur Aufklärung über Missstände bzw. von Problemfällen beitragen und wollen auch dem verbreiteten Lobbyismus von Banken und Finanzdienstleistern entgegentreten.

Darüber hinaus hoffen wir, über die öffentliche Meinung nachdrücklich auf den Gesetzgeber einzuwirken und so endlich einen effektiveren Anlegerschutz zu erreichen.

Wir haben Ihnen hier eine Auswahl der Berichterstattung über unsere Fälle und die Kanzlei zusammengestellt, die regelmäßig aktuell ergänzt wird.

 

 



Nach der Pleite der Investmentfirma P&R kommt die nächste Hiobsbotschaft für die Anleger: Rund zwei Drittel der Schiffscontainer, die sie dem Unternehmen abkauften, existieren gar nicht, berichtet der WESER KURIER am 1. 6. 2018 und zitiert KWAG-Rechtsanwalt Jan-Henning Ahrens.

Weiterlesen

Die Anlegerin hatte 50 000 US-Dollar angelegt. Dann begann die Schifffahrtskrise, berichtet am 23. 5. 2018 die Oldenburger Nordwest-Zeitung (NWZ) unter Bezug auf KWAG RECHTSANWÄLTE.

Weiterlesen

Ein Urteil des Landgerichts Düsseldorf gibt geschädigten Investoren Hoffnung. Auch andere Betroffene könnten davon profitieren, schreibt Peter Hanuschke am 18. 5. 2018 im Bremer WESER KURIER und zitiert dann KWAG-Rechtsanwalt Jan-Henning Ahrens.

Weiterlesen

Die Schifffahrtskrise allein auf die Wirtschaftskrise von 2008 zurückzuführen, ist nur die halbe Wahrheit, schreibt Peter Hanuschke im Bremer Weser Kurier am 16. 3. 2018 und zitiert in seinem Artikel mehrfach KWAG-Rechtsanwalt Jan-Henning Ahrens: Viele Reeder haben immer weiter neue Schiffe bestellt...

Weiterlesen

Wie Reeder, Banker und Politiker den Steuerzahler ausnehmen und Anleger hinters Licht geführt haben, zeigte das ZDF in einer 30minütigen TV-Dokumentation am 31. 1. 20018, in der KWAG-Rechtsanwalt Jan-Henning Ahrens als Experte für Schiffsfonds ausführlich zu Wort kommt.

Weiterlesen

Wie konnte es zur Schiffsfahrtskrise kommen? Welche Verantwortung haben Reedereien und die Landesbanken? Eine TV-Dokumenation des ZDF geht diesen Fragen nach und recherchiert dafür auch in Bremen - unter anderem bei KWAG Rechtsanwälten, schreibt der WESER KURIER am 31. 1. 2018.

Weiterlesen

Bei der Finanzierung ihrer Projekte vertrauen inzwischen viele Gründer auf Crowdinvesting. Eine solche Finanzspritze sei dabei oftmals einfacher zu bekommen als ein Kredit oder ein privates Investment, zitiert das Internetportal finanzen.de am 25. 1. 2018 KWAG-Rechtsanwalt Jan-Henning Ahrens.

Weiterlesen