KWAG Rechtsanwälte


Ihre letzte Chance. Beauftragen Sie jetzt eine kostenlose Erstberatung. Sie müssen dazu nur dieses Formular ausfüllen.

VW Skandal

Ich bin betroffener Autokäufer und möchte eine kostenlose Erstberatung durch einen KWAG-Rechtsanwalt.

Sind Sie rechtsschutzversichert?
Welche Marke fahren Sie?

* Pflichtfeld, bitte ausfüllen.

Rücktritt vom Kauf


Vertragshändlern verzichten in der Regel auf die Einrede der Verjährung, um zu vermeiden, dass höherinstanzliche Urteile ergehen. Das heißt, Sie haben meistens auch  nach Ablauf der Zwei-Jahresfrist Anspruch auf Gewährleistung.

Damit können Sie auch jetzt noch vom Kaufvertrag zurücktreten, wenn Sie Ihr Fahrzeug gekauft haben bevor die Abgasmanipulationen bekannt wurden. 

Achtung: Sie können Ihre Ansprüche nur noch bis zum 31. 12. 2017 geltend machen, wenn Sie Ihren Diesel bei einem Vertragshändler von Audi, VW, Seat, Skoda oder Porsche gekauft haben!

Gegenüber freien Händler kann Gewährleistung nur dann beansprucht werden, wenn sie noch nicht verjährt ist. Hier gelten die gesetzlichen Gewährleistungsfristen von zwei Jahren ab Übernahme des Fahrzeugs. Bei Gebrauchtwagen kann die Gewährleistungsfrist durch die Allgemeinen Geschäftsbedingungen außerdem auf ein Jahr reduziert sein. Allerdings sind diese Vertragsklauseln oft unwirksam. Wir prüfen das natürlich gern für Sie. 

Nehmen Sie deshalb umgehend Kontakt mit uns aus.

Autokredit widerrufen


Als Besitzer eines abgas-manipulierten Dieselmodelles können Sie unter Umständen den Fahrzeugkauf rückgängig machen – und zwar nicht gegenüber dem Händler oder Hersteller, sondern gegenüber der finanzierenden Bank.

Voraussetzung dafür ist, dass Ihr Fahrzeug über ein Darlehen finanziert wurde.

Wir haben bei einer eingehenden Prüfung festgestellt, dass die Widerrufsbelehrungen in vielen Verträgen zur Autofinanzierung fehlerhaft sind und nicht den gesetzlichen Anforderungen genügen. Folglich lassen sich derzeit Darlehensverträge noch widerrufen, obwohl sie unter Umständen schon vor Jahren abgeschlossen wurden

Sofern es sich um einen sogenannten verbundenen Vertrag handelt, zu denen die meisten Finanzierungsverträge für Autos zählen, können Sie als Kunde den Kauf eines abgasmanipulierten Dieselfahrzeug rückgängig machen.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wie erläutern Ihnen gern, was Sie unternehmen müssen, damit Sie am Ende nicht auf Ihrem Schaden sitzen bleiben.

Schadensersatz verlangen


Abgas-manipulierte Fahrzeuge entsprechen nicht der Zulassung und den europäischen Vorschriften. Im schlimmsten Fall könnte also die zwangsweise Stilllegung drohen.

Die Hersteller haben die Pflicht zur Nachbesserung, andererseits muss bei einem Mangel in vielen Fällen ohnehin ein Versuch der Nachbesserung eingeräumt werden.

Allerdings wird vielfach über negative Veränderungen nach dem Aufspielen des Software-Updates berichtet. Insofern ist festzustellen, dass eine generelle Teilnahme an der Rückrufaktion für Eigentümer eines Betrugsdiesels unzumutbar ist

Neben einer Rückabwicklung gegen Kaufpreiserstattung können Sie auch Schäden geltend machen, die durch etwaige Leistungseinbußen oder Mehrverbrauch eingetreten sind. Ihr Auto ist dann weniger wert, als Sie es beim Abschluss des Kaufvertrages erwarten durften.

Bedenken Sie auch, dass der Wiederverkaufswert der betroffenen Fahrzeuge dramatisch gesunken ist. Warten Sie also nicht, bis Ihre berechtigten Ansprüche verjährt sind. Nehmen Sie Kontakt auf.


Was Sie tun sollten, wenn Sie Ihren Schummel-Diesel nicht bei einem Händler gekauft haben

Auch bei einem Kauf von privat kann unter Umständen der Rücktritt erklärt werden. Haben Sie ein abgas-manipuliertes Fahrzeug von einem privaten Verkäufer erworben, prüfen wir für Sie, ob im Kaufvertrag die Gewährleistung tatsächlich vollständig ausgeschlossen worden ist.  Selbst in Musterverträgen sind unwirksame Klauseln gar nicht so selten.

Ist das der Fall, haftet auch ein privater Verkäufer für Sachmängel und zwar in der Regel für zwei Jahre.

Nehmen Sie deshalb Kontakt mit uns auf.


Zögern Sie jetzt nicht zu lange:

Am 31. 12. 2017 verjähren Ihre Gewährleistungsansprüche!


In welchen Fahrzeugen steckt Betrugssoftware?

Grundsätzlich sind alle Autos mit einem Motor der VW-Baureihe EA 189 abgas-manipuliert. Das sind Diesel-Motoren mit 2,0 Liter Hubraum, wie sie beispielsweise in den TDI-Modellen der VW-Konzernmarken Volkswagen, Audi, Seat und Skoda eingebaut sind. Möglicherweise sind auch die Nachfolge-Motoren der Baureihe EA 288 betroffen.

Aber auch andere Hersteller haben bei den Abgaswerten massiv getrickst.


Klicken Sie auf den Hersteller, um alle betroffenen Modelle anzuzeigen.

  • VW Beetle (1,6 TDI und 2,0 TDI) (2011 - 2014)
  • VW Caddy (1.6 TDI, 1.6 TDI BlueMotion Technology, 2.0 TDI, 2.0 TDI BlueMotion Technology) (2005 - 2014)
  • VW Eos (2.0 TDI)
  • VW Golf (1.4 TSI, 1.6 TDI)
  • VW Golf VI (GTD, 1.6 TDI, 1.6 TDI BlueMotion,1.6 TDI BlueMotion Technology, 12.0 TDI, Variant, Cabrio, Golf Plus)
  • VW Golf VII 1.6 TDI Variant (Euro 6)
  • VW Jetta
  • VW Passat B6, B7 und CC (1.6 TDI BlueMotion, 1.6 TDI BlueMotion Technology, 2.0 TDI BlueMotion Technology) (2008 - 2014)
  • VW Passat (1.4 TSI, 1.6 TDI, 2.0 TDI, 2.0 TDI Variant)
  • VW Polo (1.6 TDI, 1.6 TDI Blue Motion Technology)
  • VW Polo (1,4 TSI, 1.6 TDI)
  • VW Scirocco (2.0 TDI, 2.0 TDI BlueMotion Technology)
  • VW Sharan I und II (2.0 TDI BlueMotion Technology, 2.0 TDI BlueMotion) (2008 - 2014)
  • VW Tiguan (2.0 TDI) (2007 - 2015)
  • VW Touran (1.6 TDI, 2.0 TDI) (2005 - 2014)
  • VW T5 Multivan (2.0 TDI) (2009 - 2013)
  • VW T6 Transporter 2.0 TDI
  • VW Transporter (2008 - 2015)
  • Audi A1 (1.4 TFSI)
  • Audi A1 (1.6 TDI, 2.0 TDI) (2009 - 2014)
  • Audi A3 (1.4 TFSI) Audi A3 (1.6 TDI, 2.0 TDI) (2008 - 2014)
  • Audi A3 (1.6 TDI Sportback) (Euro 6)
  • Audi A4 B 8 (2.0 TDI) (2007 - 2013) Audi A5 (2.0 TDI)
  • Audi A4 2.0 TDI Avant (Euro 6)
  • Audi A6 C6, C7 (2.0 TDI)(2008 - 2014)
  • Audi A6 (2.0 TDI Avant) (Euro 6)
  • Audi Q3 (2.0 TDI) (2011 - 2013)
  • Audi Q3 (2.0 TDI quattro)
  • Audi Q5 (2.0 TDI) (2008 - 2015)
  • Audi TT (2.0 TDI) (2008 - 2013)
  • SEAT Alhambra (2.0 TDI) (2008 - 2014)
  • SEAT Altea (1.6 TDI, 2.0 TDI) (2009 - 2015)
  • SEAT Ibiza (1.4 TDI, 1.6 TDI, SC 2.0 TDI) (2009-2015)
  • SEAT Leon II (1.6 TDI, 2.0 TDI) (2010 - 2012)
  • Skoda Fabia (1.6 TDI)
  • Skoda Octavia II (1.6 TDI, 1.6 TDI GreenLine, 2.0 TDI (Euro 6))(2009 - 2013)
  • Skoda Rapid (1.6 TDI) (2012-2015)
  • Skoda Roomster (1.6 TDI) (2010 - 2015)
  • Skoda Superb II (1.6 TDI, 2.0 TDI, 1.6 TDI GreenLine)(2008-2013)
  • Skoda Yeti (1.6. TDI, 1.6 TDI Greenline, 2.0 TDI) (2009 - 2014)
  • Skoda Fabia (1.6 TDI)
  • VW Touareg 3.0 TDI
  • VW Phaeton 3.0 TDI
  • VW Amarok 3.0 TDI
  • Audi A 5 3.0 TDI
  • Audi A 6 3.0 TDI
  • Audi Q 5 3.0 TDI
  • Audi Q 7 3.0 TDI
  • Porsche Macan S 3.0 Diesel
  • Porsche Cayenne S 3.0 Diesel
  • Alfa-Romeo Giulietta 2.0 (Euro 5)
  • BMW 318 d (Euro 6)
  • BMW 320 d (Euro 5)
  • BMW 320 d GT xDrive (Euro 6)
  • BMW 520 d (Euro 6)
  • BMW 530 d (Euro 6)
  • BMW X5 xDrive 25d (Euro 6)
  • Chevrolet Cruze 2.0 (Euro 5)

  • Dacia Sandero 1.5 (Euro 6)
  • Jeep Cherokee 2.0 (Euro 5)
  • Jeep Renegade 1.6 Multijet (Rot) (Euro 6)
  • Jeep Renegade 1.6 Multijet (schwarz) (Euro 6)
  • Ford C-Max 1.5 (Euro 6)
  • Ford C-Max 2.0 (Euro 6)
  • Ford Focus 1.5 TDCi (Euro 6)
  • Ford Kuga 2.0 TDCi 2x4 (Euro 6)
  • Ford Mondeo 2.0 Duratorq TDCi (Euro 6)
  • Hyundai ix35 2.0 (Euro 5)
  • Hyundai i20 1.1 (Euro 6)
  • Hyundai i30 1.6 CRDi (Euro 6)
  • Hyundai Santa Fe 2.2 CRDi (Euro 6)
  • Hyundai Tucson 2.0 CRDi (Euro 6)
  • Jaguar XE 2.0 (Euro 6)
  • Mercedes Benz A-Klasse A 200 CDI (Euro 6)
  • Mercedes Benz V250 2.1 (Euro 6)
  • Mercedes Benz C 220 D (Euro 5)
  • Mercedes Benz C 250 d T-Modell (Euro 6)
  • Mercedes Benz E220 Bluetec T-Modell (Euro 6)
  • Mercedes Benz E 220 d Limousine (neue Motorgeneration) (Euro 6)
  • Opel Astra Sports Tourer 1.6 CDTi (Euro 6)
  • Opel Insignia 2.0 (Euro 6)
  • Opel Zafira 1.6 (Euro 6)
  • Opel Zafira 1.6 CDTi (Euro 6)
  • Opel Zafira 1.6 CDTi (neue Motorsteuerung) (Euro 6)
  • Range Rover 3.0 (Euro 5)
  • Renault Kadjar 1.6 (Euro 6)
  • Renault Kadjar 1.5 (Euro 6)
  • Renault Scenic 1.6 dCi (Euro 6)

Mehr zum Thema Abgas-Skandal finden Sie auch HIER.



Was Sie von uns erwarten können

Das Rechtssystem in Deutschland, genauer gesagt die Zivilprozessordnung (ZPO), sieht für Fälle wie den Abgas-Skandal weder Muster- noch Sammelklagen vor. Inzwischen erwecken einige gewerbliche Anbieter allerdings den Eindruck, die Hersteller mit Sammelklagen angehen zu wollen. Geschädigten Autokäufern werden im Erfolgsfall Zahlungen versprochen, allerdings nur gegen stattliche Provisionen von bis zu 35 Prozent.

Vor allem wenn Sie rechtsschutzversichert sind, sollte das für Sie eigentlich uninteressant sein.

Die Plattformen bietet auch Verfahren für einen Rücktritt vom Kaufvertrag an, ebenfalls gegen sehr hohe Provisionen. Bedenken Sie dabei bitte, dass eine Provision im Erfolgsfall bei einem Rechtsanwalt nicht fällig wird. Sie bekommen hier also die erstrittene Schadensersatzsumme vollständig ausgezahlt. Der Unterschied kann sich bei einem Mittelklassemodell bereits auf bis zu 5.000,- Euro belaufen.

 

Wir prüfen Ihre individuellen Ansprüche zunächst kostenfrei und empfehlen die für Ihren Fall am besten geeignete Vorgehensweise. Dann können Sie sich entscheiden.

Betroffen vom Dieselgate? Handeln Sie jetzt!

Wir setzen Ihre Ansprüche durch. Verlassen Sie sich drauf.

Ihr gutes Recht in besten Händen.

Profil

KWAG - Rechtsanwälte gehört zu den führenden Kanzleien für Bank-, Kapitalanlage- und Wirtschaftsrecht in Norddeutschland und zählt bundesweit zu den ersten Adressen in diesem Rechtsbereich. Inhaber ist der Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Jan-Henning Ahrens. Er verfügt neben seiner ausgewiesenen juristischen Expertise über ein erhebliches Maß an technischem Verständnis, insbesondere was Kraftfahrzeuge betrifft.

KWAG - Rechtsanwälte sind Experten für Schadensersatz.

Über ein Experten-Netzwerk ergänzen wir unser Angebot im technischen und gutachterlichen Bereich. In einer von uns initierte Anwaltskooperation erstreiten wir außerdem Schadensersatz für einige Tausend Mandanten gegen das sogenannte Lkw-Kartell

Deshalb kann KWAG-Rechtsanwälte als eine von wenigen Kanzleien in Deutschland in diesem Themenkomplex eine Beratung mit exzellentem juristischem Sachverstand bieten.

Unsere eindeutige Positionierung an der Seite von Anlegern, Investoren und Verbrauchern sorgt für unser klares Profil. Frei von Interessenskollisionen konzentrieren wir uns voll und ganz auf Ihren Fall und kämpfen mit sorgfältig entwickelter Strategie für Ihren Erfolg.

Das gilt auch für unser Engagement in Sachen "Abgas-Skandal".

Referenzen

KWAG - Rechtsanwälte hat zahlreiche Fälle von hoher öffentlicher Aufmerksamkeit mit exzellenten Ergebnissen für die Mandanten abgeschlossen.

Dazu zählen auch erfolgreiche Massenklagen gegen  Volkswagen und seine Ingolstädter Konzerntochter Audi,   etwa bei dem Skandal um den Audi TT oder die Frostschäden an VW-Motoren.

Außerdem spektakuläre Sammelklagen gegen ein internationales Telekommunikationsunternehmen mit Sitz in Deutschland, sowie eine Vielzahl von erfolgreichen Prospekthaftungsverfahren gegen Großbanken sowie gegen namhafte Fonds- und Versicherungsgesellschaften.

Mit dem gleichen hohen Engagement und juristischem Sachverstand haben wir natürlich auch weniger spektakuläre Fälle erfolgreich abgewickelt.

Wir nehmen Ihr Anliegen ernst.

Wir vertreten kompromisslos und konsequent die Interessen unser Mandantschaft. Auch in Sachen Abgas-Skandal haben sich deshalb bereits einige Tausend betroffene Autobesitzer an uns gewandt.

Die langjährige umfassende Erfahrung im Wirtschafts- und Kapitalanlagerecht macht uns zu einem verlässlichen Partner für private und geschäftliche Mandanten.

Wir stehen Ihnen zur Seite. Mit Profession und Leidenschaft.


Folgen Sie KWAG - Rechtsanwälte jetzt auch auf Facebook und Twitter.