Anlegernews

Die Angebote für Kapitalanleger verändern sich rasant, die Produkte werden immer komplizierter und undurchsichtiger. Finanzdienstleister haben aus früheren Haftungsprozessen gelernt und sind dazu übergegangen, sich vorbeugend abzusichern. Ein scheinbar unbedeutendes Kreuzchen auf dem Papier kann so zum "Freifahrtschein" für den Berater werden - und Ihnen wird als Anleger weitgehend die Beweislast aufgebürdet.

Aber auch andere Finanzprodukte, beginnend beim einfachen Kreditvertrag, haben ihre Tücken. Wussten Sie, dass „Bearbeitungsgebühren“ auch bei gewerblichen Darlehen nur noch in den seltensten Fällen erhoben werden dürfen? Sie können ungerechtfertigte Gebühren sogar von Ihrem Kreditinstitut zurückfordern.

Wir beraten sie umfassend zu allen Fragen rund um Banken- und Finanzierungsthemen und sind auch mit innovativen Finanzierungsinstrumenten wie zum Beispiel dem Crowdfunding vertraut.

Hier steht für Sie eine Vielzahl von interessanten Informationen zu allen Themen rund um das Banken- und Wirtschaftsrecht bereit, die ständig aktualisiert wird.

 

 



Nach neuesten Informationen von NDR-Info hat der AWD für die Vermittlung Fondsbeteiligungen teilsweise deutlich mehr als 15 % Provisionen vereinnahmt. Damit eröffnen sich neue Möglichkeiten für geschädigte Anleger, den AWD auf Schadensersatz in Anspruch zu nehmen und die Beteiligung rückabzuwickeln....

Weiterlesen

Die Steuervorteile bei Medienfonds sind nach wie vor in einer Vielzahl von Fällen nicht gesichert. Die Auffassung der KWAG Rechtsanwälte und KWAG Steuerberatung, Pressemitteilungen vom 18.05. und 23.05.2011, wurde nun durch einen in der Fachzeitschrift Deutsches Steuerrecht (DStR) erschienenen...

Weiterlesen

BAC Life Trust Fonds

Betrug oder nur Dummheit?

KWAG: Ermittlungen der Berliner Staatsanwaltschaft vergrößern Risiko, dass mehr als 8.000 Anleger rund 300 Millionen US-Dollar verlieren

(Bremen/Hamburg, 27. September 2011) Die Berliner Staatsanwaltschaft ermittelt gegen drei Verantwortliche der...

Weiterlesen

Oberlandesgericht Hamm

Erneut Schadenersatz für Medienfonds-Anleger

Kick-back-Rechtsprechung auf „bankenunabhängige“ Beratungsfirmen ausgeweitet. Dortmunder S-Private Banking GmbH verurteilt.

 (Bremen/Hamburg, 20. September 2011) Zu Schadenersatz in Höhe von 23.800 Euro wegen offensichtlich...

Weiterlesen

Alle Anleger, die sich am Fonds N1 European Filmproduktions GmbH & Co.KG – hauptsächlich vertrieben über Volks- und Raiffeisenbanken – beteiligt haben, müssen einen Totalverlust ihrer Einlage fürchten.

Der sich bereits in der Liquidation befindliche Fonds weist einen mehr als besorgniserregenden...

Weiterlesen

Pressemeldung zum Urteil FG Düsseldorf vom 12. August 2010

Geschlossene Leasing- und Immobilien-Fonds
Steuerfreiheit von Veräußerungsgewinnen erheblich gefährdet
„Gewerbliche Tätigkeit“ statt „Vermögensverwaltung“

(Bremen/ Hamburg, 15. September 2011) Eine kürzlich veröffentlichte Entscheidung...

Weiterlesen

MHF Erste und MHF Zweite Academy Film GmbH & Co. KG – Jetzt ist es traurige Gewissheit, erste geänderte Steuersteuerbescheide der Wohnsitzfinanzämter eingetroffen, Anleger müssen hohe Steuernachzahlungen entrichten

Nach langen Jahren des Hoffens und Bangens ist es nun traurige Gewissheit. Die...

Weiterlesen