Widerruf von Lebens- und Rentenversicherungen

Widerrufsjoker jetzt auch bei Versicherungen: In einer bemerkenswerten Grundsatzentscheidung hat der Bundesgerichtshof (BGH) auf Widerspruchsrechte für bestimmte Lebens- und Rentenversicherungen erkannt. Grund sind falsche Widerspruchsbelehrungen. Betroffen sind solche Versicherungen, die zwischen dem 29. Juli 1994 und 31. Dezember 2007 abgeschlossen wurden. Zahlreichen Kunden wurden zum Vertragsabschluss nicht alle Unterlagen vollständig ausgehändigt, sondern erst, als der Versicherungsschein schon ausgefertigt worden war. Mit dem BGH-Urteil können Versicherungsnehmer nun ihre Verträge widerrufen.

Ein Widerspruch führt zu einer Rückabwicklung. Das bedeutet, dass Sie die eingezahlten Beiträge zurückerhalten.

In den meisten Fällen dürften Sie auf diese Weise mehr zurückbekommen, als bei einer Kündigung. Auch die Beleihung oder der Verkauf liegt oftmals unter dem Ertrag, der mit einem Widerspruch erlangen werden kann.

Haben Sie eine Lebens- oder Rentenversicherung aus dem genannten Zeitraum und wollen Sie sich von ihr lösen oder haben diese in der Vergangenheit bereits gekündigt, dann prüfen wir gern, ob die Widerspruchsbelehrung fehlerhaft ist. Wenn Sie eine Rechtsschutzversicherung besitzen, dann stellen wir auch gern eine Deckungsanfrage für Sie. 

Zögern Sie nicht und nehmen Sie mit uns Kontakt auf.


Hier finden Sie aktuelle Informationen und News zum Thema.



Wie Sie sich aus teuren Verträgen ohne Verlust lösen können, erläutert Ihnen KWAG-Rechtsanwalt Steven Selvanayagam.

 

Weiterlesen

Offenbar fehlerhafte Widerrufsbelehrungen bei mehr als 100 Millionen deutschen Lebensversicherungen / KWAG – Rechtsanwalt Jan- Henning Ahrens: Versicherungsnehmer können Altverträge jetzt widerrufen und gezahlte Prämien zurückverlangen

Pressemitteilung der Kanzlei KWAG - Rechtsanwälte vom 7. 9....

Weiterlesen

Der Bundesgerichtshof (BGH) fällte kürzlich eine bemerkenswerte Entscheidung: Etliche Lebensversicherungspolicen weisen fehlerhafte Widerrufsbelehrungen auf. Kunden wurden zum Vertragsabschluss nicht alle Unterlagen vollständig ausgehändigt, sondern erst, als der Versicherungsschein schon...

Weiterlesen