Anlegernews

Die Angebote für Kapitalanleger verändern sich rasant, die Produkte werden immer komplizierter und undurchsichtiger. Finanzdienstleister haben aus früheren Haftungsprozessen gelernt und sind dazu übergegangen, sich vorbeugend abzusichern. Ein scheinbar unbedeutendes Kreuzchen auf dem Papier kann so zum "Freifahrtschein" für den Berater werden - und Ihnen wird als Anleger weitgehend die Beweislast aufgebürdet.

Aber auch andere Finanzprodukte, beginnend beim einfachen Kreditvertrag, haben ihre Tücken. Wussten Sie, dass „Bearbeitungsgebühren“ auch bei gewerblichen Darlehen nur noch in den seltensten Fällen erhoben werden dürfen? Sie können ungerechtfertigte Gebühren sogar von Ihrem Kreditinstitut zurückfordern.

Wir beraten sie umfassend zu allen Fragen rund um Banken- und Finanzierungsthemen und sind auch mit innovativen Finanzierungsinstrumenten wie zum Beispiel dem Crowdfunding vertraut.

Hier steht für Sie eine Vielzahl von interessanten Informationen zu allen Themen rund um das Banken- und Wirtschaftsrecht bereit, die ständig aktualisiert wird.

 

 



Lange hatte sich die Reederei Rickmers gesträubt, nun kommt es so wie von vielen Beobachtern erwartet: Im Zuge einer finanziellen Restrukturierung werden die Anleihegläubiger wohl bluten müssen, schreibt Martin Hock am 20. 4. 2017 in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

Weiterlesen

Der in Seenot geratene Schifffahrtskonzern stellt Pläne für eine Restrukturierung vor und will die Pleite verhindern. Firmenpatriarch Bertram Rickmers wird danach Macht verlieren – und Anleihegläubiger verlieren viel Geld, heißt es im Handelsblatt am 20. 4. 2017.

Weiterlesen

Wer in den Fonds investiert hat, sollte Schadensersatz gegen Anlageberater und Vermittler prüfen.

Eine Anlegerinformation von KWAG-Rechtsanwalt Marco Buttler.

Weiterlesen

Bäume, die verrotten. Geld, das versickert. Wie 3500 Kleinanleger bis zu 70 Millionen Euro verloren, weil sie von Finanzberatern in bulgarische Forstplantagen gelockt wurden.

Von Heinz-Roger Dohms, erschienen in der Süddeutschen Zeitung am 10. 4. 2017

Weiterlesen

Die Crowdinvesting-Plattform Exporo hat eine Umfrage unter ihren Kunden durchgeführt. Insgesamt haben 856 Crowdinvestoren an der Befragung teilgenommen.

Aus crowdfunding.de - das Crowdfunding-Informationsportal, erschienen am 11. 4. 2017

Weiterlesen

Die Schwarmfinanzierung in Deutschland soll auf professionelle Beine gestellt werden. Dafür hat sich Branche eigene Informationspflichten und einen Verhaltenskodex verordnet.

Erschienen auf FONDS Online am 16. 3. 2017

Weiterlesen

Der Bundesverband Crowdfunding e.V. (BVCF) hat im November 2016 neue Standards für das Investoren-Reporting beschlossen. Dazu hat der Verband am 15. 3. 2017 eine Pressemitteilung veröffentlicht, die Sie hier in Auszügen finden. KWAG - Rechtsanwälte sind assoziiertes Mitglied im BVCF.

Weiterlesen