Anlegernews

Die Angebote für Kapitalanleger verändern sich rasant, die Produkte werden immer komplizierter und undurchsichtiger. Finanzdienstleister haben aus früheren Haftungsprozessen gelernt und sind dazu übergegangen, sich vorbeugend abzusichern. Ein scheinbar unbedeutendes Kreuzchen auf dem Papier kann so zum "Freifahrtschein" für den Berater werden - und Ihnen wird als Anleger weitgehend die Beweislast aufgebürdet.

Aber auch andere Finanzprodukte, beginnend beim einfachen Kreditvertrag, haben ihre Tücken. Wussten Sie, dass „Bearbeitungsgebühren“ auch bei gewerblichen Darlehen nur noch in den seltensten Fällen erhoben werden dürfen? Sie können ungerechtfertigte Gebühren sogar von Ihrem Kreditinstitut zurückfordern.

Wir beraten sie umfassend zu allen Fragen rund um Banken- und Finanzierungsthemen und sind auch mit innovativen Finanzierungsinstrumenten wie zum Beispiel dem Crowdfunding vertraut.

Hier steht für Sie eine Vielzahl von interessanten Informationen zu allen Themen rund um das Banken- und Wirtschaftsrecht bereit, die ständig aktualisiert wird.

 

 



Um viele Milliarden Euro könnte der deutsche Crowdfunding-Markt wachsen. So das optimistische Prognoseszenario einer neuen Studie. Doch was sind die Treiber und Barrieren für das Marktwachstum?

Weiterlesen

Im Sommer 2000 haben viele Deutsche T-Aktien gekauft und große Verluste erlitten. Auf Schadenersatz müssen sie aber weiter warten, auch wenn das Oberlandesgericht Frankfurt die Telekom für einen schweren Fehler im Börsenprospekt verantwortlich macht.

Von der Deutschen Presseagentur (dpa),...

Weiterlesen

Die ersten Banken erhöhen ihre Bauzinsen, womöglich ist die Zeit der Kreditschnäppchen bald vorbei. Soll man jetzt noch schnell eine Immobilie kaufen?

Eine Kolumne von Hermann-Josef Tenhagen. Erschienen auf SPIEGEL Online am 27. 11. 2016 / 07:28h

Weiterlesen

Mit einer Langversion des A350 will Airbus Boeings Vormacht bei Langstreckenjets mit zwei Triebwerken brechen. Viermotorige Maschinen sind derzeit kaum gefragt.

Von Gesche Wüpper, erschienen in Die WELT, 25. 11. 2016

Weiterlesen

Geprellte S&K–Anleger sollen noch draufzahlen. KWAG-Experte empfiehlt, keine Zahlung zu leisten.

Von KWAG-Rechtsanwalt Jan-Henning Ahrens, Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht

 

Weiterlesen

Die Nachfrist ist verstrichen: Auch nach weiteren fünf Werktagen ist der Rickmers Maritime Trust (RMT) nicht in der Lage, die eigentlich bereits am 15. November fällige Zinszahlung von 4,26 Mio. $ zu zahlen. Auch bei Krediten ist der Trust inzwischen im Zahlungsrückstand.

Erschienen auf HANSA...

Weiterlesen

Günstige Langstrecken von Lufthansa und Air France-KLM rufen Emirates auf den Plan. "Mehr und mehr Netzwerkairlines werden in den Markt für günstige Fernstrecken einsteigen", sagte Emirates-Chef Tim Clark am Freitag (18. 11. 2016) in Berlin. Auch Emirates befasst sich mit dem Segment und hat noch...

Weiterlesen